Jahresausstellung 2021

Vom 27. Juni bis zum 27. August 2021
In der Großen Galerie des Projektes ZKE
Aktuell in der Kleinen Malschule des Projektes ZKE

Bis 27. August 2021 wurden in der Großen Galerie des Projektes ZKE die Arbeiten der jugendlichen und erwachsenen Schülerinnen und Schüler der Malschule von Eugen Bednarek präsentiert, In der Kleinen Malschule ZKE, auf der ersten Etage, präsentieren aktuell die Kinder der Kleinen Malschule unter der Leitung von Wanda Korfanty-Bednarek ihr Können.

2018 haben die Gründer und Leiter des Projektes ZKE ein neues Konzept für die, seit 21 Jahren stattfindende, traditionelle Präsentation der jährlichen Arbeit der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen Schüler der beiden Malschulen des Projektes ZKE gefunden:- eine Thematische, also auf ein vorgegebenes Thema fixierte, Ausstellung.

Bei dieser Jahresausstellung drehte sich alles um die Themen: Landschaften und Tiere. Zu sehen waren über 70 Arbeiten von 63 Erwachsenen und Jugendlichen Schülern der Großen Malschule aus den Bereichen Zeichnung, Malerei, Collage und Fotografie. Es werden immer noch über 50 Bilder von ca. 40 Kindern der Kleinen Malschule präsentiert.

Die Jahresausstellung ist ein Fest für die Augen und die Seele. Ein beeindruckendes, grenzenloses Spiel mit Farben und Formen bei dem neue Wege, Materialien und Techniken von Essener Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen erlernt werden.

Wie kaum davor druckte sich in den Landschaftsbilder der Ausstellungsbeteiligten die, durch lange Coronaviruszeit mit Reiseverboten bedingte, Sehnsucht nach dem Reisen und dem Erleben der neuen Orte.

Wenn man nicht reisen darf, begeht man sich nach Erinnerungsreisen oder gestaltet künstlerische Innenlandschaften.

Man sah in den Bildern der Ausstellung viele konkrete Orte genauso wie die erträumten oder befürchteten. Die, die allgemein als Urlaubsziele bekannt sind, genauso wie die fiktiven,- sehr oft sogar mit politischen, naturschutzbedingten oder sozialen Charakter.

Auch die Sichtweisen der Landschaftsbildern repräsentierten eine weite Spanne, von fotografisch-realistischen, fast illusionistischen, über verschiedene realistische Darstellungen bis zu den abstrakten Experimenten.

Als zweites Ausstellungsthema waren die Tiere zu sehen.

Eugen Bednarek

Wanda Korfanty-Bednarek