Das neue kleine Juwel in Essen-Frillendorf

In den denkmalgeschützten Gemäuern der ehemaligen Zeche Königin Elisabeth (ZKE), Schacht Emil, ist dieses Jahr unter der Initiative des soziokulturellen PROJEKTes ZKE ein vielseitiges kleines Stadtteil-Juwel entstanden: die neue „Kleine Galerie“– bestehend aus 2,5 Räumen, Teeküche und Bad. Nun steht sie frisch renoviert und lichtdurchflutet als Ausstellungsfläche und Veranstaltungsort für KünstlerInnen aller Genres und Professionen zur Verfügung.

Wer seine Kunst und sein Können mit anderen Menschen teilen möchte, der hat die Möglichkeit, die 75qm großen Räumlichkeiten tage- und wochenweise anzumieten. Besucher sind herzlich eingeladen, sich vom Programm anregen und bereichern zu lassen. Der Zugang erfolgt über die Kleine Malschule des PROJEKTES ZKE in der ersten Etage.

Als „Non-Profit“-Unternehmen des PROJEKTes ZKE soll die Kleine Galerie zusammen mit der Großen Galerie, den beiden Malschulen und dem projektbezogenen Theater unter der Schirmherrschaft des VEREINS ZKE e.V. den Gedanken und Erfahrungsaustausch zwischen Künstlern und Kulturinteressierten sowie Nachwuchstalente fördern und den Frillendorfer Stadtraum soziokulturell beleben.

Lust, direkt loszulegen? Evtl. nötige Unterstützung bei der Organisation und Umsetzung seines Herzensprojektes ist natürlich Teil des Angebotes.

Weitere Informationen gibt es bei der Galerieleiterin Maren Hering, maren.hering@gmx.de 

Eugen Bednarek

Wanda Korfanty-Bednarek